Reinkarnationstherapie und Rückführungen

Den Menschen fehlt heute oft die Lebenskraft. Doch die Ursache ist nicht wie man annehmen könnte, die Umweltbelastungen, eine schlechte Nährstoffversorgung oder die Lebensmittel, die alles andere als Leben spenden.

Die Belastungen, die unsere Seele aus früheren Leben, also Vorleben, mit in das aktuelle Leben bringt, sind die offensichtlich der Grund dafür, dass viele ab einem gewissen Alter nicht mehr aus Sofa aufkommen. Umwelt, Kindheit und Ernährung sind nur die Komponenten, welche an den mitgebrachten Schwachstellen, als erstes eine Wirkung zeigen.

Wie läuft eine Rückführung ab?

Vorgespräch und CheckUp

Vor der eigentlichen Rückführung findet ein ausführliches Vorgespräch statt. Während dieses Gesprächs werden zugrundeliegende Ängste und Blockaden und der Zeitpunkt des ersten Auftretens festgestellt. Neben Kindheit oder Jugend, Erwachsenenalter kann der Zeitpunkt auch bereits im Mutterleib, bei der Geburt oder sogar in einem früheren Leben liegen.   

Rückführung

Durch eine Meditation bei der sowohl die Fähigkeiten des bewussten und unbewussten Anteils des Klienten, sowie das Höhere Selbst genutzt werden, wird die Situation - soweit es die Seele zulässt - wieder erlebt. Der Klient wird dabei anhand seiner Ängste zum ursprünglichen Erlebnis gelenkt. Interessanterweise lassen sich viele der festgestellten Ängste in der "aufgedeckten Geschichte" wiederfinden. Die Zusammenhänge werden uns klar.  

Vergebung heilt

Das entstandene Verständnis für eine Situation, die Sicht aus dem heutigen Wissen bzw. die Weisheit des Höheren Selbst ermöglich dem Klienten viel leichter zu vergeben. 

Die Vergebung heilt zunächst einmal die Seele. Doch auch auf Ebene von Persönlichkeit und Körper können so oft positive Veränderungen bemerkt werden.

 

Habe ich auf Atlantis gelebt?

Wir werden oft gefragt: „Sag mal, du hältst doch Rückführungen ab, kannst du mich mal zurückführen, ich habe das Gefühl, dass ich einmal in Ägypten war. Ich möchte mal wissen, was da war. Machst du solche Rückführungen?” Ganz klare Antwort: Nein. Dafür gibt es mehrere gute Gründe: Zunächst einmal hat es sich seine Grund, weshalb wir zunächst einmal nichts über unsere früheren Leben wissen. Dein aktuelles Leben im Hier und Jetzt und deine Zukunft sind wichtiger. Ich bin kein Tourismus-Unternehmen, das Zeitreisen in die Vergangenheit organisiert. Jede Rückführung ist eine Reise in die Seele, die mit Respekt und tiefer Achtung erfolgen sollte. Es gibt noch einen Grund der im Setting meiner Rückführungen verborgen liegt, das ich dir gleich noch beschreiben werde. Der wohl wichtigste Grund ist, dass ich nicht weiß, ob es DEIN Vorleben ist, in das du reist! Dazu gleich auch mehr. Eine Rückführung soll helfen und nicht noch mehr Fragen aufwerfen, Bedürfnisse wecken oder den Weg in eine Traumwelt bereiten

Gibt es überhaupt Vorleben?

Für uns sind die genannten Zusammenhänge, die spontan erzählten Geschichten und die damit verbundenen, oft nicht einmal aufgezählten, bekannten Blockaden ein Beweis.
Aber wahrscheinlich gibt es da noch viel mehr Erklärungen

  • Energie bleibt erhalten und wir versehen diese mit Informationen. Ziehen wir mit unserem Sein, diese alten Information an?
  • Zeit ist nicht sequentiell wie unser Gehirn es uns glaubend macht, vielleicht leben wir parallel viele Leben - unsere Elektronen tun es wohl.
  • Was ist, wenn alles nur eine Art Videospiel wie bei Matrix ist? Heute spielst du Maria Magdalena morgen ich. "Matthias habe ich schon 10mal gespielt, spielst du es heute einmal?"
  • Vielleicht handelt es sich auch um Archetypen vergleichbar den Tarotkarten, die wie Schablonen auf unsere Probleme passen.

Es ist faszinierend, aber eigentlich nicht wichtig, solange das Ergebnis passt: Freiheit, mehr Freude, mehr Gesundheit, Erlösung von Problemen und eine Gewinn Lebenskraft.

Scroll to top